Uns ist das liba

Der Frühling ist aktuell noch nasskalt, der Sommer steht aber vor der Tür.
Und wie geniesst man die heissen Sommertage an Kanal, Aasee, Südpark und Co?

Natürlich mit einem kühlen Getränk zum erfrischen. Und nicht jeder mag Bier als Durstlöscher bevorzugen.
Alk ist out, vielen ist ein koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk liba.

liba? Ja, richtig. liba!
Es bahnt sich seinen Weg bereits durch die sozialen Netzwerke, über die Plakatwände und ist nur eine Woche nach Verkaufsstart bereits an sieben 19 Verkaufsstellen in der Stadt erhältlich.

Die Rede ist von Münsters neuem Kultgetränk, mit dem Namen liba. Kola aus Münster, für Münster!

 

Die beiden Gründer des Startups, Benjamin Heeke und Jonathan Mache, haben den antialkoholischen Trend erkannt und setzen mit Ihrer eigens abgefüllten Brause auf Kola Liba anstatt auf Cuba Libre.
Mit minimalistischem aber ausgeklügeltem Design, dessen Logo an Pac-Man erinnert dessen Mund eine zum trinken angesetzte Flasche darstellt, lenkt nichts vom Genuss der Kola ab, die sich beim Geschmack leicht von Pepsi und Coke, absetzt. Auch will liba keine Kopie von Dr. Pepper, Fritz & Co sein, die auf erhöhten Koffeingehalt setzen.

Liba ist liba und ist Aa bis Zoo lieber als Alkopops, Bier und Schnaps. Probiert es und macht euch selbst ein Bild.

Mit €1,70 pro 0,33l Flasche inkl. Pfand zwar im gehobenen Preissegment, allerdings eiskalt aus dem Kühlschrank, z.B. im Hafenkiosk.

Wo es liba sonst noch gibt, seht Ihr auf liba-trinken.de oder bei Facebook.

Prost!

Fischpopulation

Nicht nur die Freizeit- und Ultraschwimmer oder Triathleten tummelten sich in den letzten Wochen bei schönem Wetter in Münsters Hafenbecken, nein auch ganze Fischschwärme geniessen das leicht wärmere Wasser vor dem Kühlwasserauslass am Kopf des Hafenbeckens.



Leider auf den Bildern nicht erkennbar, aber wenn man vor Ort genau hinschaut, kann man Eingangs und vor Kopf des Hafenbeckens bei gutem Sonnenlicht größere Algenansammlungen erkennen, die bis wenige Zentimeter unter die Wasseroberfläche reichen.

Aber die Wasserqualität scheint nicht beeinträchtigt zu sein wie Labortests, auch vor den kürzlichen Marathon und Schwimmevents, zeigten.

So und wer sagt mir jetzt mal was das für Fische sind?

Auf und davon…

Eine wunderschöne Fuchsjagd legten die Teilnehmer beim Auftakt zu Münsters 42. Montgolfiade hin.

Nach dem Start bei schönstem Wetter von den Aaseewiesen vor dem Zoo, trieb der schwache Wind die Ballone direkt über Münster in Richtung Telgte.

Kurze Rede, viele Impressionen vom Abendstart der Ballone am Donnerstag, den 23. August 2012:
Weiterlesen

Bleibender Eindruck

Zugegeben, diese Spurrillen gibts schon etwas länger, aber unter dem gestern vorherrschenden Hitzerekord
haben die Busse auf der Busspur an der Hammer Straße einen noch tieferen „Bleibenden Eindruck“ hinterlassen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.