WT511

Einzig ein kleiner Zweizeiler erinnert im Stadtmuseum Münster in einer aktuellen Sonderausstellung  an eins der schwersten Luftfahrtunglücke der Region, dass sich am heutigen Tag vor genau 50 Jahren ereignete.

Keine Cambre, aber ein Militärjet der Royal Air Force vom Typ English Electric Canberra PR7 stürzte am 8. November 1961, vermutlich aufgrund von Treibstoffmangel, im Tiefflug in der Bauernschaft Hohenhorst in ein kleines Waldstück.

English Electric Canberra PR7

English Electric Canberra PR7

Die Maschine mit der Kennung WT511 nahm ihre zwei Mann Besatzung mit in Ihr Grab.

Die Einheit aus der der verunglückte Flieger stammte, war die No. 31 Sqn (31st Squadron) der Royal Air Force.
Das Flugzeug war 1961 auf dem Royal Air Force Fliegerhorst Laarbruch in Deutschland stationiert, ein Platz der heute als Flugplatz Weeze bekannt ist.

Obwohl der Einsatztyp des abgestürzten Jets der Aufklärung galt, gab es zu jener Zeit des Kalten Krieges ebenso Jets des gleichen Flugzeugtyps deren Einsatzbestimmung der taktische Angriff mit Nuklearwaffen war.

Auch heute erinnern sich noch Zeitzeugen an das Unglück nordwestlich von Münster .

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to WT511

  1. Al Bert says:

    was du immer ausgräbst…….:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*