Münster On Ice

Gut drauf waren die Münsteraner heute alle Male, und so trotzten sie aller Warnungen und begaben sie sich bei strahlendem Sonnenschein zu Dutzenden aufs dünne Eis.

Der Dauerfrost der vergangenen Tage hat als Winter-Spätzünder die Wasserflächen in Eisflächen verwandelt und in Zusammenhang mit dem nachzuholenden Sonnenenergiebedarf der Passanten zu einem Ausflugswahn an Aasee, Kanal, Ententeiche, in die Rieselfelder und zum Hiltruper See geführt.

Und so waren auch all zu haarige und übermütige Szenen zu beobachten, wie beispielsweise Kinderwagen, Eishockeypartien, Fahrräder und Grill-Ensemble auf dem gefrorenen Nass, über die der vernünftige Passant am Ufer nur den Kopf schütteln konnte.
Aber ein wenig Neid über den Freizeitspaß mag dabei gewesen sein, denn bislang sind auf den genannten Eisflächen keine größeren Vorkommnisse gemeldet worden.

Lediglich zwei Passanten brachen auf der Werse bei dem Versuch ein, ihren tierischen Freunden zu Hilfe zu kommen.

Aber so groß die Verlockung auch ist, bei nur minimalen Minusgraden und hoher Sonneneinstrahlung am Tage, ist der Ausflug auf das Eis gefährlich und die Stadt hat aus diesem Grunde die Eisflächen auch gesperrt und ein vor dem  Betreten ausdrücklich gewarnt.

Als kleiner Trost ein Video von „Münster On Ice“ auf Aasee, Ententeich und Dortmund-Ems-Kanal, am heutigen Sonntag, den 5. Februar 2012

Winterspaziergang: Hiltruper See

Der Schnee ist zwar geschmolzen und es sind nur trostlose 5 °C bei grauem Himmel und Nielselregen, aber zuhause fällt einem die Decke auf den Kopf.

Es nützt alles nix. Raus in die Natur, lautet die Devise.

Also nutzte ich die Zeit für einen Spaziergang rund um den Hiltruper See.

Offensichtlich hungrig, freute sich auch die lokale Enten- und Schwanwelt über den Besuch doch recht vieler Spaziergänger, die dem Wetter trotzten.

So unternahm das Federvieh den ersten Schritt in Richtung Mensch in Hoffnung auf Nahrungsaufnahme.
Leider hatte nicht jedermann etwas zum Futtern dabei, wie folgendes Video beweist:

Hier noch ein paar graue Bilder vom heutigen Tag am Hitruper See:

Diese Diashow benötigt JavaScript.