Nachdruck verliehen (Anti-ACTA die 2.)

Mit der zweiten Anti-ACTA Demo in Münster konnten am heutigen 25. Februar 2012 rund 800 Teilnehmer Ihrer Meinung und der vergangenen Anti-ACTA Demo vom 11. Februar 2012, Nachdruck verleihen.

Sehr viel lauter und besser organisiert als beim vergangenen Mal, zog der Demonstrationszug  durch Münsters Altstadt.
Mit Plakaten, Trillerpfeiffen und Informationsblättern setzten sich die Teilnehmer nach einer Eingangskundgebung erneut vom Occupy Münster Zelt aus in Bewegung und liefen durch die Innenstadt bis zum Schloss, wo eine weitere Kundgebung abgehalten wurde.

Anschliessend zog die Menge  wieder durch die Stadt, wo eine kurze Sitzblockade vor dem Rathaus den Zug kurz stoppte.
Daraufhin ging es über die Salzstraße zum Ausgangspunkt zurück, wo die Abschlussrede gehalten wurde und ein offenes Mikrofon den Mitdemonstranten ermöglichte selber das Wort zu ergreifen, was auch rege in Anspruch genommen wurde.

Alles in allem erhoffen sich die zehntausenden Demonstranten vom heutigen Aktionstag, der in vielen Städten Europas stattfand, dass das ACTA Handelsabkommen nicht nur vorübergehend gestoppt wurde, sondern dass die Richter am Europäischen Gerichtshof, wo demnächst über das Anti-Counterfeiting Trade Agreement vorgelegt wird, Ihren Aufschrei gehört haben und dass ACTA demnächst ganz ad acta gelegt wird.

Hier noch eine Bilderreihe der heutigen Demonstration in Münster:

HIER gibt es auch noch einen netten Bericht mit Impressionen der Demo.

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Nachdruck verliehen (Anti-ACTA die 2.)

  1. Pixella says:

    Hätten wir jetzt ACTA, könnte ich dich anscheißen weil du 2X unser Schild (Herz-Pacman) geknippst und veröffentlicht hast!;)

  2. Pingback: Everyday is Halloween » Blog Archive » Wieder auf der Straße gegen ACTA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*