Motor-Stopp Ampel in Münster

Ab Oktober soll es in Münster einen Versuch mit sogenannten Motor-Stopp Ampeln in Münster geben.

Ausgesucht wurde für diesen Test die Kreuzung Grevener Straße/Steinfurter Straße, an deren Ampeln
neue Anzeigen angebracht werden, die Autofahrer anregen sollen, den Motor während der Rot-Phase auszuschalten.
Sieben Sekunden bevor die Ampel wieder auf Grün springt, erlöschen die Signale.
Die Autofahrer wissen dann, dass es bald weiter geht und können den Motor starten.

8000 Euro kostet die Technik hierfür, samt Installation. Weitere 2000 Euro fallen für die Auswertung der Statistik an.
Ist solch eine Technik noch angebracht, in Zeiten wo immer mehr Autohersteller Ihre Neufahrzeuge
ohnehin mit automatischer  Start-Stopp Technik ausrüsten?
Der TÜV empfiehlt ohnehin ab Standzeiten von 10-20 Sekunden den Motor auszuschalten – der Sprit-Ersparnis wegen.
Interessant wäre aber auch zu erfahren, ob diese Motor-Stopp Ampeln eine Auswirkung auf die Umweltbelastung in Münster haben.
Dummerweise wird sich die Test-Installation ausserhalb der Umweltzone in Münster befinden.

Was haltet Ihr von diesem Versuch? Werdet Ihr euch an die Motor-Stopp Empfehlung der Ampeln halten?
Wo seht Ihr Vorteile? Verbrauch, Lärm, Emmissionen?
Wo seht Ihr Nachteile? Verschleiss, Kosten-Nutzen?

Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Motor-Stopp Ampel in Münster

  1. Pingback: Ladies and Gentlemen, stop your engines! - Münster - von "Aa bis Zoo"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*