Markant

Seit vergangenem Donnerstag hat, nach dem Edeka-Aus im Einkaufszentrum Berg Fidel, eine für Münster neue und bislang unbekannte Einkaufskette den Dienst aufgenommen.

Markant Filiale Münster - Eingangsbereich Markant Filiale Münster - Lieferbereich

Markant Filiale Hiltrup Markant Filiale Hiltrup

Markant“ lautet der Name des von einem selbständigen Einzelhändler geführten Geschäftes, dass seit Monatsbeginn den Süd-Osten Münsters mit Lebensmitteln versorgt, worüber sich nicht nur die Berg-Fideler, sondern insbesondere die Bewohner des Seniorenstifts „Haus Simeon“ freuen.
Mit Selbstversorgung sah es nach der Schliessung der Edeka-Filiale Mitte Juni im Stadtteil Berg Fidel nämlich schlecht aus.
Auch in Hiltrup eröffnete nur eine Woche später eine Markant-Filiale, in den Räumen des dort ehemaligen Rewe Marktes.

Das Konzept der Märkte stammt von der Markant Nordwest Handels-GmbH & Co. KG mit Sitz in Leer, eine einhundertprozentige Tochter der Bünting Unternehmensgruppe.
Die Markant Nordwest Vertriebs- & Beratungsgesellschaft zählt gut 400 selbständige Einzelhändler zum Kundenstamm zwischen Nordseeküste und dem nördlichen NRW, sowie von der niederländischen Grenze im Westen, bis in den Großraum Hannover im Osten. Neben dem Ladenbau kümmert sich Markant Nordwest genauso, wie um Warenbelieferung & Präsentation als auch ein einheitliches Werbekonzept.

Aufgeräumt, sauber und eigentlich so wie man Supermärkte kennt präsentieren sich die Filialen an der Hogenbergstraße und Marktallee, bei unserem ersten Besuch.

Markant Filiale Berg Fidel - Frischeabteilung Markant Filiale Berg Fidel

Markant Filiale Hiltrup

Ausser einer Verkaufsecke mit osteuropäischen Spezialitäten, was sicherlich auch dem Standort Berg Fidel geschuldet ist, bot sich von der Produktpalette her kein überraschend anderes Bild als in Märkten der Einkaufsketten Lidl, Netto, Penny, Rewe und Co, die ansonsten das Bild in Münster beherrschen.

Neben Markenprodukten gängiger Hersteller finden sich die Eigenmarken von Markant im Angebot,
die da wären „Jeden Tag®„, mit den günstigsten Produkten als Pendant zu den Billigmarken anderer Ketten

"Jeden Tag" Eigenmarke von Markant

und die Premium Eigenmarke „Küstengold“ mit dem Erkennungsmerkmal Leuchtturm auf der Verpackung.

Küstengold - Eigenmarke von Markant


Zudem unterstützt man mit dem Kauf bestimmter Küstengold Produkte die DGzRS, also die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, erkennbar an dem Aufkleber an der Verpackung.

Preislich tut sich bei den Produkten der hiesigen Markant Märkte in Münster nicht viel im Vergleich zu den Preisen anderer Ketten. Mit 10 Cent liegt der Preis bei einigen Artikeln des alltäglichen Gebrauchs minimal höher.

Expansion

Neben anderen Regionen sucht die Markant Nordwest Handels-GmbH & Co. KG auch weiter im Raum Münsterland nach Verkaufsflächen für den Ausbau Ihres Filialnetzes. Rein spekulativ, aber durchaus denkbar, dass es in Zukunft bald weitere Markant Märkte in oder um Münster herum geben wird. Konkurrenz belebt das Geschäft 🙂

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Markant

  1. notLEGal says:

    NACHTRAG: Die Tochter der Familie Bauer denen EDEKA in ihren Markt Berg Fidel dichtmachte hat nun den Markant Markt in Hiltrup eröffnet. Hoffentlich schafft Sie es im gegensatz zu ihren Eltern frische Ware zu verkaufen. Viel Glück!!!

    • Richard Joachim says:

      Bin neu in der Stadt und mußte einkaufen, da kam ich an diesem Markt vobei und habe dort eingekauft. Da habe ich alles einkaufen können,was ich brauchte.

  2. notLEGal says:

    GUT DAS BAUER WEG. nichts gegen EDEKA aber bauer hat nur mist verkauft. eigentlich hätten wir uns mehr über aldi gefreut!

  3. Mr. Gaunt says:

    Die Küstengold-Marke kommt ja ganz sympathisch daher. Und wer die Pfefferminztaler futtert, der tut gleichzeit etwas Gutes für die DGzRS. Das passt irgendwie sehr gut zusammen.
    Schön, dass es dort wieder einen Supermarkt gibt. Ich selbst fahre zwar immer mit dem Auto nach der Arbeit vorbei und bin damit nicht auf lokale Versorgung angewiesen, aber gerade mit dem Haus Simeon in der Nähe und in der eher einkommensschwachen Gegend wird das ganz anders aussehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*