Heisser Winter

Nach den vergangenen, all zu milden, schneelosen Wochen, legt der Winter in Münster jetzt noch eine Schippe drauf.

Auch wenn es in den frühen Morgenstunden noch fröstelt, der Lorenz lacht in den Mittagsstunden kräftig und die Menschen geniessen die Gelegenheit zum Energie tanken.
Die Eisdielen in der Innenstadt waren an diesem Wochenende überfüllt und Freizeitangebote, wie Tretbootpaddeln auf dem Aasee, sonnen an Kanal und Aasee wurden ebenfalls reichlich genutzt.

Die Temperatur überstieg sogar die 22°C Marke an der offiziellen Wetterstation des Flughafen Münster/Osnabrück, wie die Wetterzentrale von Meteomedia heute verkündete. Die Wetterstation auf dem Dach des Instituts für Landschaftsökologie der Universität Münster an der Robert-Koch-Straße zeigte sogar noch höhere Werte, aber die offiziellen Werte reichten bereits aus um den sogenannten Dekadenrekord, für den Zeitraum 1. – 10. März, vom 10.3.1997 einzustellen. Damals lag die Temperatur bei amtlichen 19,1 °C und heute zwischen 16 und 17 Uhr, bei fast schon sommerlichen 22,2°C.

In den nächsten Tagen flacht die Temperaturkurve aber wieder etwas ab und lässt uns gespannt warten, was der Frühling an Überraschungen für uns auf Lager hat.
Wenn es zur Jahreszeit auch nicht passt, und in Bezug auf den Klimawandel erschrecken lässt, schön war es heute trotzdem.

Weiterführende Links:
Meteomedia
– Institut für Landschaftsökologie der Universität Münster

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*