Fusion am Lokalmedien-Himmel

Eine Meldung schlug heute ein, wie eine Bombe.

Die Münstersche Zeitung ist Sanierungsfall.
Das Medienhaus Lensing will sein, laut eigenem Wortlaut, „defizitäres Blatt“ loswerden und schliesst gleichzeitig auch zwei Lokalredaktionen der Ruhrnachrichten im Ruhrgebiet.
Hinter den Vorhängen ist die Entscheidung schon gefallen – Übernehmen soll die MZ das Verlagshaus Aschendorff, dem die Westfälischen Nachrichten gehören.
Da solch eine Übernahme zu einem Lokalmedien Monopol führt, muss das Kartellamt noch zustimmen, bei dem ein entsprechender Antrag bereits eingereicht wurde.

Mit der Sanierungsfusion will der Aschendorff Verlag zwar „…die publizistische Vielfalt in der Zeitungslandschaft Münsters und des Münsterlandes aufrechterhalten…“, aber
ein konkreter Plan wurde noch nicht bekanntgegeben. Auch was die Arbeitsplätze bei der Münsterschen Zeitung anbelangt, gibt es keine Auskünfte.
Erst 2007 entließ das Medienhaus Lensing die komplette Lokalredaktion der Münsterschen Zeitung auf einen Schlag. 18 Redakteure standen von heute auf morgen auf der Straße.

Sollten Westfälische Zeitung und Münstersche Zeitung auch redaktionell eng verknüpft werden, wäre das ein trauriger Tag für die Lokalmedienvielfalt in Münster.
Die Münstersche Zeitung bot bisher immer eine Alternative bei der Meinungsbildung und war vor allem bei jüngeren Lesern beliebt.

Dennoch führte die schwache Auflage der MZ-Printausgabe mit 19.500 Exemplaren in Münster, Steinfurt und Greven, sowie ein Rückgang bei den Anzeigenerlösen zur heutigen Situation, die auch die „Bezahlschranke“ bei Online Artikeln, wie auch der elektronische Vertrieb mit ePaper nicht wett machen konnte.
Konkurrent WN liegt hier mit einer Auflage von ~40.000, alleine im Stadtgebiet von Münster, weit vorne. Im ganzen Münsterland sind es sogar 115.000 Exemplare.

Zu hoffen bleibt, dass die Einschnitte vom neuen Mutterhaus Aschendorff nicht all zu tief sind und Münsters letzte Lokalmedienalternative in Wort & Schrift, unabhängig bleibt.
Zuletzt verabschiedete sich das, 2007 von ehemaligen MZ-Redakteuren gegründete, Online Stadtmagazin „Echo-Münster“ im Januar 2013 von der Bildfläche, nachdem schon im Mai 2010 alle bis auf den Sport-Ressort geschlossen wurden.

Aschendorff übernimmt die Münstersche Zeitung

Tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*