Ende der GeldKarte

Die genossenschaftlichen Banken in Deutschland haben bereits Ende des vergangenen Jahres beschlossen aus dem System GeldKarte auszusteigen.

geldkarte_logo_72dpi_rgb

So haben auch in Münster Kunden von Volks- und Raiffeisenbanken, Sparda-Bank, PSD-Bank, Darlehnskasse Münster und weitere genossenschaftlichen Banken bereits zum 1.1.2015 eine neue Bankkarte ohne GeldKarte Funktion erhalten, oder bekommen bei Verlust oder Auslaufen der aktuellen Karte bis spätestens Ende 2017 eine neue Bankkarte ohne GeldKarte Funktion.

Der Grund für den Ausstieg ist nach Angabe der Genossenschaftbanken die geringe Akzeptanz bei den Kunden. Demnach habe der Durchschnittskunde nur rund 3-4 Euro mit der bargeldlosen GeldKarte Funktion umgesetzt, weshalb sich das Angebot dieser Funktion nicht mehr rechnete.

Wer also noch eine Bankkarte mit Geldkartenfunktion sein Eigen nennt, sollte darauf achten noch vorhandenes Guthaben von seinem Chip wieder auf sein Konto zu buchen.
Ansonsten wäre der Betrag nach Erhalt einer neuen Bankkarte weg.
Wer sich nicht sicher ist ob Er oder Sie vom Wegfall dieser Funktion betroffen ist, sollte Rücksprache mit seinem Bankinstitut halten.

Während oben genannte Geldinstitute auch auf den Nachfolger GiroGo verzichten, führen auch die hiesigen Sparkassen das auf dem NFC-Chip basierende System auf ihren Karten ein.
Es ist aber bereits wegen fehlender Sicherheitsmerkmale in der Kritik.

Weiterführende Links:

– Vereinigte Volksbank Münster eG: Rückzug aus dem System GeldKarte
– Darlehenskasse Münster eG: Entfall der Geldkartenfunktion auf der VR-BankCard
PSD Bank: Infos zur BankCard und Ende der Geldkartenfunktion
Sparkasse Münsterland Ost: Infos zu girogo
Infoseite zur GeldKarte

Tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*