Außer Dienst

Heute beförderte Münsters Wasserbus, das Solarschiff Professor Landois, zum letzten Mal Passagiere auf dem Aasee.

Das 37 Jahre alte Fahrgastschiff beförderte in seinen besten Zeiten 40.000 Menschen im Jahr, zwischen den Anlegestellen Allwetterzoo, Mühlenhof und Aaseeterrassen.
Nach schlechten Jahren mit 8.000 Beförderungen kamen zuletzt wieder gute Zeiten mit 18.000 beförderten Gästen.

Dennoch ist nach 36 Jahren im Einsatz jetzt das Ende gekommen, „Der Professor“ geht in Vorruhestand, wird von der P+S Werft in Stralsund, wo auch der Nachfolger gebaut wird, aufpoliert.
Dann geht es eventuell in Vorpommern nochmal auf große Fahrt, verlautete Eigentümer Peter Overschmidt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nachfolgen wird ein nagelneues Schiff in Katamaran-Bauweise, dass Betreiber Peter Overschmidt in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Münster und dem Batterieforschungszentrum an der Universität Münster (MEET) mit Solartechnik und Lithium-Ionen Batterien ausrüsten lassen will.
Völlig ohne Diesel soll es dann mit bis zu ca. 50 Fahrgästen, als Deutschlands modernstes Passagierschiff, im April 2012 wieder über den Aasee gehen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

6 Responses to Außer Dienst

  1. Pingback: Ahoi! « Münster-Tagebuch

  2. Daniel says:

    Liest sich in der WN aber anders: „Am 6. November fährt sie nach 36 Jahren zum letzten Mal ihre angestammte Route von der goldenen Brücke zum Zookanal. Danach wird sie nach Stralsund gebracht – denn die Werft, die ihren Nachfolger bauen soll, will sie aufpolieren.“

    • Monasterium says:

      Tatsächlich. Haben sie editiert. Danke für den Hinweis. Ich werde es korrigieren. Aber den Fehler mit der „goldenen Brücke“ hätten sie auch noch weg machen können. Die Brücke ist ja nicht golden, also müsste es Goldene Brücke heissen 🙂

  3. Daniel says:

    Stralsund in Schwaben? Wohl eher nicht…

  4. Mr. Gaunt says:

    Sehr schade, auch wenn mit etwas Glück nicht der Schrottplatz winkt. Mit Prof. Landois verbinden mich schöne Kindheitserinnerungen und selbst im Studium haben wir uns 2 oder 3 mal eine nostalgische Fahrt mit anschließendem Zoobesuch gegönnt. Da ist so ein neuer Katamaran irgendwie kein Ersatz. 🙁
    Tschüß Prof. Landois, auf dass noch viele schöne Jahre in Meck-Pomm vor dir liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*